aktuelle Themen Back
Zurück zur Übersicht

Success Story: Mercedes Benz

Navigation Jan. 19, 2021
Mercedes initial

Gesteigerte Effizienz in Produktionsplanung, Produktion und After Sales.

Ausgangssituation

Daimler treibt seit vielen Jahren Initiativen zur Schaffung skalierbarer Digitalisierungslösungen voran, die einen funktionsübergreifenden Mehrwert bieten. Die größte Herausforderung dabei ist es, "Lösungen zu finden, die leicht anpassbar sind, um in verschiedenen Funktionen entlang des Produktlebenszyklus eingesetzt zu werden und darüber hinaus einen messbaren Wert in diesen zu schaffen", sagt Valerij Asmus, verantwortlicher Manager für digitale Initiativen bei der Mercedes-Benz AG.

Lösung

Für 2019 hat Mercedes Benz bereits eine Strategie erarbeitet, die das Produkt selbst in den Mittelpunkt der Digitalisierungsbemühungen stellen soll. V. Asmus erklärt: "Es war zwar offensichtlich, dass dies helfen würde, echte funktionsübergreifende Werte zu verfolgen, aber es war nicht sofort klar, wie man die Umsetzung angehen sollte." Etwa zu dieser Zeit trafen sich V. Asmus und SPREAD, um einen Fall für ein Assistenzsystem für die Produktionsplanung zu diskutieren.

Als wir über den möglichen Anwendungsfall sprachen, war es offensichtlich, dass basierend auf SPREADs Fähigkeiten bei der Analyse von CAD-Modellen als exakte Darstellung jedes Produkts und seiner Varianten, dies eine Lösung sein könnte, um unsere funktionsübergreifenden Digitalisierungsinitiativen zu beschleunigen.

Valery Asmus | Mercedes Benz

Basierend auf dieser Idee arrangierten V. Asmus und seine Kollegen weitere Treffen mit anderen Abteilungen, um weitere Mehrwerte zu erarbeiten, die die Fähigkeiten von SPREAD schaffen könnten. In den folgenden Monaten entstanden weitere Anwendungsfälle im After-Sales-Bereich (Assistent für die Erstellung von Reparaturleitfäden) und in der Produktion (Rework Insights für die neue Factory56). P. Noll, CPO von SPREAD:


Es war erstaunlich zu sehen, dass, obwohl wir uns eigentlich gar nicht auf die Nacharbeit in der Produktion konzentrierten, die Fähigkeiten unseres Produkts dennoch einen unmittelbaren Wert in diesem Bereich schaffen konnten.

Philipp Noll | CPO SPREAD

Basierend auf diesem Paradigma wird SPREAD derzeit für den gesamten Daimler-Konzern auf der internen Cloud-Infrastruktur zur Verfügung gestellt. "Damit können wir diese Einblicke in unser Produkt sowohl auf Workstations als auch auf Tablets für den Einsatz direkt an der Produktionslinie oder zukünftig in Mercedes-Benz Werkstätten zur Verfügung stellen", beschreibt V. Asmus.

Benefits

  • Erhöhte Effizienz bei der Herstellbarkeits- und Wartbarkeitsprüfung des Produkts
  • Einsparungen bei Garantie- und Gewährleistungskosten
  • Wesentlicher Beitrag zur produktzentrierten Digitalisierungsstrategie von Daimler
© SPREAD GmbH
Greifswalder Str. 208 10405 Berlin